GO OSTEO ::. Entdecken Sie die Osteopathie

Erwachsene - Säuglinge - Kinder - Schwangere

 

Frau Burkart ist bvo-zertifizierte Osteopathin für Erwachsene, Säuglinge, Kinder, Schwangere

 

Schön, dass Sie auf  GO-OSTEO  vorbei schauen. Sie können sich hier über meine   Qualifikation infor­mieren, heraus­finden wie Osteopathie funktioniert und meine Fach­praxis in Mönchen­gladbach ent­decken. Gerne berate ich Sie persön­lich und individuell zu Ihren Fragen.

 

Herzlichst

Bettine Burkart

Physiotherapeutin & Heilpraktiker,

Osteopath D.O.

 

 



 

Was ist osteopathische Medizin?

Eine kurze Einführung

 

Geschichtlicher Ausgangspunkt ist die von Dr. Andrew Taylor Still in den 1870er Jahren in den USA initiierte Idee der "Normalisierung aller Gewebe", aus der sich ein revolutionäres manuelles Untersuchungs- und Behandlungs­system entwickelte. Inzwischen können Osteopathen mit ihren Händen durch ausgeklügelte Manipulation, Mobilisation und Muskel­techniken auf fast jede Blockade und Bewegungs­einschränkung im menschlichen Körper Einfluss nehmen. Die Osteopathie hat sich als tragende Säule "Manueller Medizin" etabliert.

 Wie sieht es mit der Wirksamkeit der Osteopathie aus?

Struktur und Funktion beeinflussen sich gegenseitig

Osteopathische Medizin betont die wechselseitige Beziehung zwischen Struktur und Funktion innerhalb des menschlichen Körpers. Vor dem Hintergrund, dass Funktions­störungen der inneren Organe sich als Schmerz in verschiedenen Regionen des Bewegungs­apparates bemerkbar machen können - und umgekehrt, haben Mediziner eine ganze Reihe ausgeklügelter Hand-Techniken entwickelt, um z.B. blockierte Muskeln und Körper­partien mit der Funktion innerer Organe wieder in Einklang zu bringen. Prinzipiell unterstützt sie mit manueller Induktion die Fähigkeit des Organismus, salutogenetische Ressourcen zur Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit einzusetzen. Und so gibt es eine Vielzahl an funktionellen und strukturellen Beschwerden, bei denen die   Osteopathie (für Erwachsene) angebracht ist.

 

Was ist Kinderosteopathie?

Die Konzepte der Osteopathie funktionieren bei Säuglingen und Kindern ebenso wie bei Erwachsenen. Allerdings verlangt die frühe Lebensphase vom Osteopathen eine andere Kompetenz in Fragen der Technik, Sachkenntnis und Wahrnehmung. Dies setzt eine gezielte Schulung für den pädiatrisch arbeitenden Osteopathen voraus. Mittlerweile stellt sich die   Kinderosteopathie als eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie dar. Ein Kinderosteopath* wendet sehr sanfte Techniken an, verbindet seine speziellen Kenntnisse mit einem besonders geschulten Berührungs­empfinden und betrachtet den Zustand des kleinen Patienten aus den unterschiedlichsten Perspektiven und in einer vorurteilsfreien Haltung, um dem Kind zu Wohl­befinden zu verhelfen. Kinder­osteopathische Unter­suchungs- und Behandlungs­verfahren kommen oft bei übermäßigem Weinen, Reflux, funktionalen Haltungs­abweichungen, Verhaltens­auffälligkeiten, Konzentrations­störungen, Entwicklungs­rückständen, Schlaf­störungen, Bauch­schmerzen, Darm­krämpfen und Stuhlproblemen zur Anwendung.

 Wie läuft so eine Behandlung üblicherweise ab?

Ursache und Wirkung - Rerum cognoscere causas

Die osteopathische Philosophie basiert auf dem Verständnis, dass der Mensch ein selbstregulierender Organismus ist. Daher lautet das primäre Ziel der osteopathischen Untersuchung "den Grund der Dinge zu erkennen". Nicht ausschließlich auf das Symptom fixiert, sondern unbedingt auch nach der Ursache einer Beschwerde suchend, behandelt und therapiert der erfahrene Osteopath. Nur so kann der ganze Körper seine volle Gesundheit wiedererlangen.

 

Sie ergänzt und erweitert das etablierte Medizinsystem

Hand-Techniken verbinden Osteopathie und Manuelle Medizin

Osteopathie ist eine gelungene Ver­bindung aus solider Kenntnis der menschlichen Anatomie und von Bewegungs- und Funktions­zusammen­hängen sowie den Prinzipien und der Philosophie ganzheitlicher Medizin. Sie ergänzt und erweitert das etablierte Medizin­system und ist damit nach internationalen Regeln (WHO, OIA) Teil einer integrierten Patientenversorgung.

 

Immer mehr Menschen vertrauen auf die Wirksamkeit der osteo­pathischen Medizin, einem eigenständisches Gesundheitskonzept, das nicht auf Krankheit sondern auf Gesundheit ausgerichtet ist. Und auch immer mehr Fachärzte arbeiten mit   Voll-Osteopathen zusammen, soweit diese als qualifizierte Therapeuten von den Kranken­kassen anerkannt sind. Entdecken auch Sie die Osteopathie in Mönchen­gladbach für sich.

 Wie sieht es mit Kosten und Erstattung aus?

 

 

* die Bezeichnungen Säuglingsosteopath und Babyosteopath werden bedeutungsgleich verwendet.